info_icon

Auffälligkeiten beim Embryo

„Sie sind schwanger und haben gerade nach einer Ultraschalluntersuchung erfahren, dass bei Ihrem Kind eine Auffälligkeit festgestellt wurde.“


In diesen Fällen besprechen wir mit Ihnen zunächst ganz konkret, worin diese Auffälligkeit besteht. Anschließend versuchen wir gemeinsam mit den betreuenden Frauenärzten zu ermitteln, ob diese Auffälligkeit – zum Beispiel eine offene Bauchwand oder ein vorgeburtlich festgestellter Kleinwuchs – eine isolierte Veränderung ist, oder ob eventuell noch mehr Symptome vorhanden sind. Schließlich versuchen wir, ebenfalls in Zusammenarbeit mit den betreuenden Frauenärzten, genau zu diagnostizieren, welche Symptome bei Ihrem Kind zu erwarten sind. Sollten weitere Untersuchungen, wie beispielsweise eine Fruchtwasseruntersuchung, zur Klärung beitragen, informieren wir Sie selbstverständlich auch darüber.

Wenn Sie aufgrund des Krankheitsbildes einen Schwangerschaftsabbruch in Betracht ziehen, können Sie auch diese Frage gemeinsam mit uns besprechen. Sollten Sie sich dafür entscheiden, stellen wir Ihnen die Indikation zum Schwangerschaftsabbruch nach medizinischen Gründen aus.