info_icon

Vorgeburtliche Diagnostik

„Sie sind schwanger und möchten sich über die verschiedenen Möglichkeiten der vorgeburtlichen Diagnostik informieren.“


Das mittlerweile recht große Angebot der vorgeburtlichen Diagnostik ist heute vielerorts Thema und wird in der Bevölkerung offen diskutiert. Dies kann bei werdenden Eltern häufig zu Verunsicherungen führen, insbesondere wenn bei ihnen der Eindruck entsteht, ohne diese Untersuchungen ihre Pflichten gegenüber dem ungeborenen Kind zu vernachlässigen.

Deshalb ist es uns wichtig, Sie genau darüber zu informieren, mit welchen Untersuchungen welche Erkrankungen beim Kind herausgefunden werden können und mit welcher Sicherheit und Mühe dies jeweils geschieht. Außerdem möchten wir gerne, dass Sie sich bereits im Vorfeld mit uns zusammen darüber Gedanken machen, was die Kenntnis über mögliche Störungen bei Ihrem ungeborenen Kind für Sie bedeutet. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir herausfinden, wie Sie mit möglichen ungünstigen Untersuchungsergebnissen umgingen und welche Konsequenzen Sie daraus (aus dem Wissen über spezielle Störungen bei Ihrem Kind) zögen.

Zur vorgeburtlichen Diagnostik gehören unter anderem die Nackenfaltenmessung, die Chorionzottenbiopsie und die Fruchtwasseruntersuchung. Über die Funktion und die Vorgehensweise werden wir mit Ihnen während unseres Beratungsgesprächs ausführlich sprechen.